world
Zaun Dieselgeneratoren Trafo Eingangsbereich Netzanbindung Gebäude eurodata & INFOSERVE Wärmerückgewinnungsanlage
Interaktives Rechenzentrum
Willkommen an unserem Standort in Saarbrücken. Begeben Sie sich mit Ihrem Mauszeiger auf einen virtuellen Rundgang und entdecken und erleben Sie unser hochmodernes Rechenzentrum.
Sichere Stromversorgung
Trafo & Dieselgeneratoren
In Extremsituationen kann es auch im zuverlässigen deutschen Stromnetz zu Ausfällen kommen, die länger als einige Minuten dauern. In solchen Fällen helfen auch getrennte Stromzuführungen in der Regel nicht, da die Stromversorgung meist flächendeckend ausfällt, d. h. alle Leitungen ohne Strom wären.
Daher haben wir uns für eine vollständige und redundante Ersatzstromversorgung entschieden: zwei große Dieselgeneratoren gepaart mit zwei Transformatoren übernehmen bei Ausfällen, die länger als einige Sekunden dauern, die Stromversorgung. Die Generatoren sind auch an kalten Tagen vorgeheizt, so dass sie innerhalb von 60 Sekunden nicht nur anspringen, sondern auch ihre volle Leistung erreichen. Das wird auch regelmäßig geprüft, weshalb einmal im Monat die Schornsteine dampfen, wenn die Generatoren zu Testzwecken angeworfen werden.
Der Treibstoffvorrat der Generatoren reicht für mindestens 24 Stunden Dauerbetrieb bei Volllast des Rechenzentrums. Sollte es tatsächlich zu einem längeren Ausfall kommen, werden wir auch in Extremsituationen, z. B. bei Eis und Schnee, priorisiert mit weiterem Dieseltreibstoff beliefert.
zurück zur Übersicht
Sicherheit von Anfang an
Äußerer Sicherheitsbereich
Sicherheit beginnt nicht erst an der Schleuse zum inneren Rechenzentrum, sondern schon im Außenbereich. Das gesamte Rechenzentrumsgelände ist stabil umzäunt und bereits am Parkplatz durch Zugangskontrollen abgesichert. Darüber hinaus wird der gesamte Außenbereich rund um die Uhr durch Videokameras und professionelle Sicherheitskräfte überwacht.
Trotz dieses hohen Sicherheitsanspruchs sind unsere Mitarbeiter nicht nur sicherheitstechnisch geschult, sondern auch jederzeit freundlich und hilfsbereit. Wenn Sie also an der Eingangstür klingeln müssen, einen Ausweis ausgestellt bekommen und von einem Mitarbeiter oder einer Mitarbeiterin begleitet werden, erleben Sie live, dass wir Sicherheit ernst nehmen.
zurück zur Übersicht
Bestens verbunden
Netzanbindung
Die Anbindung an die Außenwelt erfolgt über mehrere vollständig redundante Glasfaserstrecken. Auf Netzwerkebene ist das Rechenzentrum direkt mit den großen Internet-Backbones verbunden, so dass die hier betriebenen Systeme von jedem Ort auf der Welt optimal erreichbar sind.
Auch auf physischer Ebene wird Ausfallsicherheit durch Redundanz mit räumlich getrennten Hauseinführungen konsequent umgesetzt, denn auch die beste Rechenzentrumstechnik ist wirkungslos, wenn z. B. bei Straßenarbeiten die einzige Internetanbindung versehentlich durchtrennt wird. In unserem Saarbrücker Rechenzentrum ist jedoch durch die doppelte physikalische Anbindung der Betrieb auch in solchen Extremfällen unterbrechungsfrei gewährleistet.
zurück zur Übersicht
Konsequente Sicherheit
Innerer Sicherheitsbereich
Das gesamte Gebäude ist durch ein Sicherheitssystem geschützt, das neben einer modernen mechanischen Schließanlage auch ein elektronisches Zugangskontroll-, Überwachungs- und Alarmsystem umfasst. Alle sensiblen Bereiche, insbesondere der Rechenzentrumsbereich, werden mit Kameras und Sensoren Überwacht. Gläserne Außenflächen bestehen aus Sicherheitsglas der höchsten Schutzstufe, das auch massiver Gewalteinwirkung trotzt.
Hochempfindliche Erschütterungs- und Bewegungsdetektoren lösen beim geringsten Versuch unbefugten Betretens Alarm aus. Neben direkten Verbindungen zu Sicherheitsdienst, Polizei und Feuerwehr gewährleisten auch restriktiv geregelte und regelmäßig auditierte Sicherheitsberechtigungen sowie unser auf Sicherheit geschultes Personal höchsten Schutz aller hier betriebenen Systeme.
zurück zur Übersicht
zurück zum Gebäude
world
Wärmerückgewinnungsanlage Eingangsbereich Klimaschränke USV-Raum Batterieraum Niederspannungsraum Löschzentrale Server-Racks
Hauptgebäude
Auf vier Etagen beherbergt unser 2008 nach neuesten Standards erbautes Hauptgebäude einen Teil unserer Büroräume sowie das eigentliche Rechenzentrum. Entdecken Sie modernste Rechenzentrums- und Gebäudetechnik!
zurück zur Übersicht
Modernste Technik
INNERER RECHENZENTRUMSBEREICH
Im Herzen des Rechenzentrums sind Server, Storage- und Netzwerksysteme in standardisierten 19-Zoll-Racks geordnet und sicher untergebracht. Durch den Doppelboden, auf dem die gesamte innere Rechenzentrumsfläche aufgesetzt ist, werden alle Rackreihen mit Strom, Netzwerkanbindung und Klimatisierung versorgt. Über zwei redundante, dreiphasige Stromschienen wird dabei jedes Rack und jedes System zuverlässig und unterbrechungsfrei mit Strom versorgt. Hochwertige moderne Netzwerkkomponenten auf Kupfer- und Glasfaserbasis verbinden die Systeme redundant untereinander und mit dem Internet. Alle Racks werden energieeffizient über Kaltgänge mit Einhausung gekühlt.
Doch nicht nur hochwertige Technik, sondern auch ihre routinierte und professionelle Handhabung durch erfahrenes und geschultes Personal zeichnen den optimalen Rechenzentrumsbetrieb aus. Auf Grundlage strenger Standards werden alle Systeme präzise und gewissenhaft eingebaut, inventarisiert und verkabelt. Unterstützt durch eine ununterbrochene automatische Überwachung aller Funktionen jedes einzelnen Systems stehen unsere Mitarbeiter rund um die Uhr bereit, technische Probleme bereits zu erkennen und zu beheben, bevor sie sich negativ auswirken können.
zurück zur Übersicht
zurück zum Gebäude
Sichere Stromversorgung
UNTERBRECHUNGSFREIE STROMVERSORGUNG
Zwei redundant ausgelegte USV-Schränke mit Gleich- und Wechselrichtern sind hier zunächst dafür zuständig, den von außen zur Verfügung gestellten Wechselstrom in Gleichstrom umzuwandeln. Mit diesem Gleichstrom werden die Batterien der USV aufgeladen und trainiert, bzw. wird bei einem externen Stromausfall der Gleichstrom aus den Batterien bezogen. Die Wechselrichter in den Schränken wandeln den Gleichstrom wieder in den standardisierten 220V-Wechselstrom um, mit dem auf drei Phasen die Hardware im Rechenzentrum versorgt wird.
Die häufigsten Aussetzer der externen Stromversorgung liegen im Bereich von Sekundenbruchteilen, was man als Endverbraucher in der Regel als "Flackern" der Beleuchtung wahrnimmt. Solche kurzen Ausfälle, aber auch Spannungsschwankungen, Spannungsspitzen und längere Ausfälle und werden durch die zweifache Umwandlung von Wechsel- in Gleich- in Wechselstrom restlos ausgeglichen. Auf diese Weise werden alle Systeme im Rechenzentrum - unabhängig vom externen Stromnetz - mit einem vollkommen sauberen Wechselstrom versorgt.
zurück zur Übersicht
zurück zum Gebäude
Umweltgerechte Klimatisierung
WÄRMERÜCKGEWINNUNGSANLAGE
Wo IT-Systeme in so großer Zahl wie in unserem Rechenzentrum betrieben werden, fällt unvermeidbar Abwärme an, die durch kontinuierliche Kühlung abgeführt werden muss. Darüber hinaus müssen Büroräume in der Regel geheizt werden. Wozu also zweimal Energie verbrauchen, um einerseits zu kühlen und andererseits zu heizen?
Unser intelligentes Klimasystem schafft eine Verbindung zwischen beidem, indem die Abwärme des Rechenzentrumsbereichs zum Heizen der Büroräume genutzt wird. Das funktioniert über eine automatische Raumbelüftung, die die Temperatur im gesamten Gebäude stabil hält. Die Wärmerückgewinnungsanlage tauscht dabei verbrauchte Luft aus dem Gebäudeinnern mit frischer Luft von außen aus, behält die Wärmeenergie aber fast vollständig im Gebäude. An heißen Sommertagen funktioniert das übrigens auch mit "Kühlenergie"!
Dieses ökologisch sinnvolle Wirtschaften mit Energie schafft nicht nur Kostenvorteile, sondern wurde unlängst auch mit der "grünen Hausnummer" für umweltbewusstes Verhalten ausgezeichnet.
zurück zur Übersicht
zurück zum Gebäude
Stabiles Klima
KLIMATISIERUNG
Neben Stromversorgung und Netzanbindung ist für den stabilen Betrieb von IT-Systemen auch die Wärmeableitung unverzichtbar, denn prinzipbedingt produziert jedes IT-System Abwärme, die zuverlässig abgeführt werden muss. Das ist Aufgabe der Klimasysteme, die wie jede betriebskritische Infrastruktur redundant ausgelegt sind.
Herzstück der modernen Klimaanlage sind die Klimaschränke, die die Temperatur und den Wärmeaustausch regeln. Kontinuierlich wird hier die Temperatur des umweltfreundlichen Kühlmittels überwacht und seine Zirkulation zwischen Wärmeerzeugern und Rückkühlern gesteuert. Die redundante Auslegung ermöglicht auch den unterbrechungsfreien Betrieb aller Systeme während Wartungsarbeiten.
zurück zur Übersicht
zurück zum Gebäude
Sichere Stromversorgung
BATTERIERAUM
Eine Säule der unterbrechungsfreien Stromversorgung besteht aus wartungsfreien Batterien mit einem Gesamtgewicht von 6 Tonnen. Verteilt auf zwei Regale im klimatisiert ausgelegten Batterieraum werden sie durch intelligente Ladeelektronik ständig trainiert, um bei Ausfall der externen Stromversorgung das Rechenzentrum selbst unter Volllast unterbrechungsfrei mindestens 10 Minuten mit Strom zu versorgen. Da die externen Dieselgeneratoren schon innerhalb von 60 Sekunden ihre volle Leistung erreichen, wird damit auch bei längeren Stromausfällen ein unterbrechungsfreier Betrieb gewährleistet.
Die Ladeelektronik und die Umgebungsbedingungen im Batterieraum garantieren eine wartungsfreie Lebensdauer von 10 Jahren - das vermeidet Verschleiß und Umweltbelastung durch Batteriewechsel und ist ein weiteres Beispiel für unseren ökologisch ausgewogenen Rechenzentrumsbetrieb.
zurück zur Übersicht
zurück zum Gebäude
Sichere Stromversorgung
NIEDERSPANNUNGSVERTEILUNG
Die unterbrechungsfreie Stromversorgung des Rechenzentrums baut auf drei Säulen auf: die reguläre Hauptstromversorgung, die kurzfristige Überbrückung durch Batteriestrom und die mittelfristige Überbrückung durch Dieselgeneratoren. Die Niederspannungsverteilung ist an das externe Stromnetz und die Dieselgeneratoren angeschlossen und sorgt für die Verteilung des von außen hereinkommenden Stroms auf die Hauselektrik und - über die USV-Schränke im benachbarten Raum - auf das Rechenzentrum.
Wie alle Systeme ist auch die Niederspannungsverteilung redundant ausgelegt. Damit ist die Stromversorgung nicht nur gegen Ausfälle abgesichert, auch Wartungsarbeiten können ohne Unterbrechungen des Betriebs durchgeführt werden.
zurück zur Übersicht
zurück zum Gebäude
Konsequente Sicherheit
BRANDSCHUTZ
Energie wird an wenigen Orten so stark konzentriert wie in einem Rechenzentrum, daher ist ein lückenloser Schutz vor Feuer, das z. B. durch Kurzschlüsse entstehen kann, unverzichtbar. Unser Rechenzentrum ist durch eine Vielzahl von Maßnahmen geschützt, um Feuer zu verhindern bzw. im Extremfall schnell zu löschen.
Selbst geringste Konzentrationen von Rauch werden von unserem Brandfrühesterkennungssystem (Very Early Smoke Detection Alert, kurz VESDA) in Sekundenschnelle erkannt, indem im gesamten Rechenzentrumsbereich die Luft kontinuierlich angesaugt und mithilfe von Laserlicht die Partikelkonzentration gemessen wird. Darüber hinaus sind im gesamten Gebäude engmaschig empfindliche Rauchmelder installiert.
Wird auf diese Weise eine Feuerquelle geortet, wird bei der Feuerwehr Alarm ausgelöst, die für einen solchen Fall bereits über detaillierte Informationen über das Gebäude verfügt. Der Rechenzentrumsbereich wird durch eine Löschanlage modernster Bauart automatisch mit ungiftigem Stickstoff geflutet, der den Sauerstoffanteil in der Luft schlagartig auf ein Maß verringert, das jede offene Flamme erstickt, während der Betrieb ununterbrochen weiterläuft.
zurück zur Übersicht
zurück zum Gebäude